Regeln

Allgemeine Regeln:

Der Grundgedanke der RoughDiamondsLeague® (RDL) ist die Förderung des K-1, Kickbox- und Muay Thai Sports. C Klasse bis Anfang B Klasse Niveau (bis rd. 15 Kämpfe gesamt (G/V/U)) Kämpfer aus vier Gewichtsklassen beweisen sich innerhalb zwei Pools mit jeweils 4 Kämpfern.

An einem Abend werden die RDL Champions der Turniere ermittelt. Gekämpft wird nach K-1 Rules.

Die Rough Diamonds League ist vollkommen Verbandsfrei, also an keine Mitgliedschaften geknüpft welches bedeutet dass jeder die Chance hat sich zu bewerben und teilzunehmen.

In Turnierform werden die Champions der jeweiligen Gewichtsklasse ermittelet und kämpfen um die RoughDiamondsLeague® Trophy, den Rough DiamondsLeague® Champions Belt sowie weitere attraktive Preise. Zusätzlich werden Superfights (Newcomer, C Klasse, B Klasse) stattfinden.

Reservekämpfer bestreiten Reservekämpfe um bei Ausfall eines Kämpfers als Ersatz einzuspringen.

Ergebnisse in den Reservekämpfen werden nach denselben Punkteregelungen bewertet wie die der Hauptkämpfe. Es springt immer der beste (nach Punkten) Kämpfer als erster in der Liga bei Bedarf ein. Sollten Reservekämpfer denselben Punktestand haben, bekommt der ältere Fighter den Vorrang.

Es werden keine Gagen, Reisekosten oder sonstige Auslagen erstattet.

Der Arztcheck hat bei der Waage zu erfolgen. Wer ein gültiges Artest mitbringt, benötigt keinen Arztcheck.

Sollte die Mindestanzahl der Turnierteilnehmer nicht zustande kommen, so werden die Turniere angepasst - z.B. 8 Mann Turnier wird zum 4 Mann Turnier.

RDL Regeln/Rules:

Gekämpft wird 3 Runden a 2 Minuten nach RDL Rules (K-1 Regeln). Diese werden hier in Kürze detailliert veröffentlicht.

Kampfausrüstung/Schutzausrüstung:

Kampf-/Punktrichter:

Dauer der Kämpfe:

Erlaubte Techniken:

Jugend Regeln:

Fouls - verbotene Techniken:

Punktvergabe während des Kampfes:

Sonderprämierung:

Protest:

Strafen:

RDL MMA Regeln:

RDL MMA Regeln

Bei der RDL finden die Regeln des Seaside FC Anwendung.

RDL Manager Boxen (White Collar Boxing) Regeln